Neue Artikel:
10 Dinge, die du noch nicht über die Vagina wusstest

Sex ist ein Thema bei dem viele glauben, sie wüssten schon alles darüber. Sie nehmen an alles zu wissen, was es zu wissen gibt – nicht nur, wie man eine Frau verwöhnt, sondern auch über ihre Anatomie und welche Rolle diese beim Sex spielt. Du denkst vielleicht, dass du eine Menge über den Körper einer Frau weißt, aber diese zehn Dinge über die Vagina einer Frau wirst du höchstwahrscheinlich noch nicht kennen!

1. Ein Orgasmus ist ein ausgezeichnetes Schmerzmittel
Das nächste Mal wenn deine Partnerin mit der Ausrede kommt, dass sie Kopfschmerzen hat und deshalb kein Sex will, kannst du ihr sagen, dass sie Unsinn redet. Ein Orgasmus ist ein hervorragendes Schmerzmittel und kann so gut wirken, wie ein frei verkäufliches Medikament oder sogar wie einige verschreibungspflichtige Medikamente. Du musst nur dafür sorgen, ihr einen großartigen Orgasmus zu besorgen!

2. Die Vagina reinigt sich selbst
Die Genitalien einer Frau sind so konzipiert, dass sie sich selbst reinigen können – das bedeutet, dass Spülungen vollkommen unnötig sind und sogar mehr schaden als nützen können. Nach der Menstruation reinigt sie sich von innen heraus und tut das auch während des gesamten Monatszyklus über. Sie reinigt sich somit auch nach dem Sex! Dies hilft, Hefepilzen oder bakteriellen Infektionen vorzubeugen. Falls allerdings mehr Bakterien oder Hefepilze aufgenommen werden, als der Körper verarbeiten kann, kann ein übermäßiges Wachstum auftreten. Das kann in der Regel einfach mit frei verkäuflichen Cremes oder vom Arzt verordnete Antibiotika behandelt werden.

3. Es dreht sich nicht alles um den G-Punkt
Der G-Punkt bekommt alle Lorbeeren, wenn es darum geht, den Frauen einen unglaublichen Orgasmus zu liefern, aber es gibt noch einen anderen Punkt – der so genannte A-Punkt – der genauso effektiv sein kann, um einer Frau einen weltbewegenden Höhepunkt zu verschaffen. Der A-Punkt liegt tiefer als der G-Punkt (direkt vor dem Gebärmutterhals) und kann mit der gleichen Fingerbewegung stimuliert werden, wie du es auch beim G-Pumkt tun würdest. Du musst nur daran denken, dass wenn du so tief in eine Frau eindringst, die Vagina feucht genug sein sollte, also solltest du sie erst erregen, damit es für sie nicht schmerzhaft oder unangenehm wird.

4. Du bist was du isst
Eine gesunde Scheide hat einen eigenen Geruch, aber er ist in der Regel nicht sehr scharf. Eine Hefepilz- oder bakterielle Infektion kann sie stärker riechen lassen, aber eine merkwürdig riechende Vagina muss nicht immer gleich eine Infektion bedeuten. Viele Dinge, die eine Frau isst beeinflusst den Geschmack und den Geruch ihrer Genitalien. Zum Beispiel lässt das Essen von viel Ananas und süßen Früchten die Scheide süßer schmecken und riechen (was für Oralsex großartig sein kann), aber Gemüse wie Kohl oder Spargel können ihr einen eher abtörnenden Duft geben.

5. Die Vagina kann tatsächlich rausfallen!
Ein Scheidenvorfall ist, wenn sich die Gebärmutter, Eierstöcke, Eileiter oder die Vagina (oder eine Kombination davon) von ihrem natürlichen Platz im Körper nach unten bewegt. Dieser Zustand tritt häufig nach Operationen wie Hysterektomien ein, kann aber auch ohne vorherigen Eingriff vorkommen. In schweren Fällen dieser Erkrankung kann das innere Gewebe dann durch die vaginale Öffnung ragen.

6. Die weibliche Ejakulation existiert
Frauen können – genauso wie Männer – unterschiedliche Mengen an Flüssigkeit während des Orgasmus ejakulieren. Viele Frauen sind sogar in der Lage, große Mengen an Flüssigkeit zu produzieren! Einige Skeptiker berichten, dass dieses Sekret, das von einer Frau kommt überhaupt kein Ejakulat sei, sondern Urin. Allerdings haben Wissenschaftler festgestellt, dass die Zusammensetzung des weiblichen Ejakulats vollkommen anders ist als die von Urin, zudem kommt die Flüssigkeit aus den Paraurethral-Kanälen und nicht aus der Blase.

7. Die Vagina kann ihre Länge verdoppeln, wenn eine Frau erregt ist
Die lang eine Vagina ist, variiert von Frau zu Frau. Manche Frauen haben sehr kleine, kurze Kanäle, während andere sehr lange haben. Die durchschnittliche Größe bei einer unerregten Frau ist 8-10 cm, aber im erregten Zustand kann sich dieser Wert enorm erhöhen und sogar verdoppeln! Also Jungs, sorgt dafür, dass eure Partnerin vor der Penetration richtig erregt ist, weil ihr dann viel tiefer in sie eindringen könnt und sie sich beim Sex viel wohler fühlt.

8. Sex hält die Vagina jung und gesund
Wie der Rest der Muskulatur muss die Vagina benutzt und trainiert werden, damit sie nicht schwach und empfindlich wird. Während längerer Abstinenz, besonders wenn eine Frau in die Wechseljahre kommt oder ein gewisses Alter erreicht, wird das empfindliche Gewebe im Inneren dünn und kann reißen. Regelmäßiger Sex trägt allerdings dazu bei, die Genitalien einer Frau in Topform zu halten.

9. Vaginalsekret enthält eine Komponente, die in Hai Lebertran nachgewiesen wurde
Bei der mikroskopischen Untersuchung der Inhaltsstoffe von weiblichem Sekret haben Wissenschaftler eine gleiche Komponente nachgewiesen, die auch in Hailebertran vorkommt. Das so genannte Squalen findet man auch in pflanzlichen Ölen. Es wird in der Kosmetik verwendet, da es ein ausgezeichneter Feuchtigkeitsspender ist, ohne dass die Haut fettig wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Squalen wichtig für die Gesundheit der Genitalien ist, weil sie das Gewebe feucht und geschmeidig hält.

10. Die Vaginal Muskulatur ist extrem leistungsfähig
Alle Frauen haben die Fähigkeit, beim Sex ihre vaginalen Muskeln (auch Beckenbodenmuskel genannt) zu benutzen. Das sind die gleichen Muskeln, die eine Frau dazu verwendet, um den Urinfluss zu stoppen und sie können durch Übungen z.B. mit Lustkugeln gestärkt werden. Du glaubst vielleicht nicht, dass diese Muskeln sehr leistungsfähig sind, aber sie sind es wirklich! Die Weltrekordhalterin für die stärkste Vagina ist eine russische Frau, die nur mit ihren vaginalen Muskeln in der Lage war, 31 Pfund zu heben!



  1. lecellier (Reply) on Montag 30, 2012

    I like lesbian women very much.

  2. Jan Hoffman (Reply) on Montag 30, 2012

    Möchte Mann als Mann wirklich alles wissen? 😉